• Menü

  • Besucherinfo

  • Shop

  • Sprachen
Besucherinfo
Öffnungszeiten:

Sonntag bis Mittwoch: 9.00- 17.00 Uhr
Donnerstag: 9.00-20.00 Uhr*
Freitags und an den Abenden vor einem Feiertag: 9.00-14.00 Uhr

Yad Vashem ist an Samstagen und jüdischen Feiertagen geschlossen.

Das Museum zur Geschichte des Holocaust, das Kunstmuseum, der Ausstellungspavillon und die Synagoge sind bis 20.00 Uhr geöffnet. Alle anderen Einrichtungen schließen um 17.00 Uhr.

Anfahrt nach Yad Vashem:
Hier finden Sie weitere Besucherinformationen ...

Die Verwendung der Unterrichtseinheit „Alltagsleben im Ghetto Warschau – 1941” im Unterricht

Das Warschauer Ghetto, in welchem zu Höchstzeiten nicht weniger als 450.000 Juden lebten, war das größte Ghetto unter Nazi Herrschaft. In diesem Film präsentiert Sheryl Silver-Ochayon die in der Internationalen Schule für Holocaust-Studien entwickelte Unterrichtseinheit „Alltagsleben im Ghetto Warschau – 1941“ für Schüler der Sekundarstufe II. Mit Hilfe der Nebeneinanderstellung von seltenen Fotografien, die 1941 von einem deutschen Soldaten im Ghetto gemacht wurdenn, und Zeugenaussagen und Dokumentationen von Juden, können wir uns ein besseres Bild vom Leben und Sterben innerhalb der Ghetto-Mauern machen.

Sheryl Silver-Ochayon ist Mitarbeiterin der Internationalen Schule für Holocaust-Studien in Yad Vashem.

1. Teil: Einleitung
2. Teil: Historischer Hintergrund
3. Teil: Überfüllung
4. Teil: Alltagsleben und Überleben
5. Teil: Wohlfahrt und gegenseitige Hilfe
6. Teil: Das „Schandmal” und kulturelles Leben
7. Teil: Fazit

 

Pädagogische Ziele

  • Lehren des Holocausts als eine menschliche Geschichte, in Übereinstimmung mit dem pädagogischen Konzept der Internationalen Schule für Holocaust-Studien.
  • Das Implementieren vielseitiger Quellen, um einen ganzheitlicheren Kontext des Warschauer Ghettos 1941 zu entwickeln.
  • Die Berücksichtigung von Aspekten der Fotografie-als-Dokumentation: was Fotos enthüllen, was sie verstecken.