• Menü

  • Besucherinfo

  • Shop

  • Sprachen
Besucherinfo
Öffnungszeiten:

Sonntag bis Mittwoch: 9.00- 17.00 Uhr
Donnerstag: 9.00-20.00 Uhr*
Freitags und an den Abenden vor einem Feiertag: 9.00-14.00 Uhr

Yad Vashem ist an Samstagen und jüdischen Feiertagen geschlossen.

Das Museum zur Geschichte des Holocaust, das Kunstmuseum, der Ausstellungspavillon und die Synagoge sind bis 20.00 Uhr geöffnet. Alle anderen Einrichtungen schließen um 17.00 Uhr.

Anfahrt nach Yad Vashem:
Hier finden Sie weitere Besucherinformationen ...

Die Ermordung der rumänischen Juden

Rumänien war von 1940 - 1944 unter dem rumänischen Diktator Ion Antonescu ein Alliierter der Nationalsozialisten. Insgesamt wurden in den Gebieten unter rumänischer Kontrolle etwa 380.000 - 400.000 Juden ermordet.
Mehr...

In Rumänien, einem gehorsamen Bündnispartner der Nationalsozialisten, lebten vor dem Zweiten Weltkrieg etwa 757.000 Juden. In dieser Gegend Europas waren extreme antisemitische Tendenzen seit jeher weit verbreitet, und am Vorabend des Zweiten Weltkriegs eskalierten diese noch mehr.

Mit dem deutschen Einmarsch in die Sowjetunion im Sommer 1941 wurden etwa 15.000 Juden der Stadt Jassy (Iasi) von rumänischen Soldaten, Polizisten und Zivilisten massakriert. In Folge der Anordnung des rumänischen Diktators Ion Antonescu, die Juden Bessarabiens und der Bukowina, Gebiete im Norden Rumäniens, zu ermorden, beeilte sich die lokale Bevölkerung, in Kooperation mit der deutschen Armee und Soldaten der Einsatzgruppe D, eine Mordkampagne zu starten. Die Juden, die in diesen Gebieten am Leben blieben, wurden mit mörderischer Brutalität nach Transnistrien deportiert - einem dünn besiedelten Gebiet zwischen den Flüssen Dnjester und Bug, das Hitler Rumänien zugeteilt hatte. Neben der Ermordung Zigtausender durch Rumänen, kamen etwa 150.000 Juden durch Kälte, Hunger und Krankheiten ums Leben.

In einer späteren Phase, als die rumänische Regierung zu verstehen begann, dass der Krieg im Wesentlichen entschieden war, und in Folge eindringlicher Warnungen der Alliierten, brachen die Rumänen die Ermordung der Juden ab. Insgesamt wurden in den Gebieten unter rumänischer Kontrolle (einschließlich Transnistrien) etwa 400.000 Juden ermordet.