Über den Holocaust

Das Schicksal der Juden in ganz Europa

Die Ermordung der Juden Westeuropas

Objekte
  • Puppenwiege
  • Ein Brieföffner aus dem Durchgangslager Pithiviers.
  • Ein Brieföffner, der auch als Federkiel diente, angefertigt von Nissan Frenkel zum zweiten Geburtstag seines Sohnes Richard, Beaune-la-Rolande, 1942. Nissan, seine Frau Esther und sein Sohn Richard wurden nach Auschwitz-Birkenau deportiert und dort ermordet.
  • Aluminiumbecher von Herrn Elboim, der vom Konzentrationslager Drancy in Frankreich nach Auschwitz deportiert und dort ermordet wurde.
  • Aus dem Tagebuch von Liselotte (Lilo) Ermann
  • Improvisierte Anhänger, die an Gegenständen von Juden aus Deutschland angebracht waren, die ins Ghetto Riga deportiert wurden.
  • Improvisierte Anhänger, die an Gegenständen von Juden aus Deutschland angebracht waren, die ins Ghetto Riga deportiert wurden.
  • Improvisierte Anhänger, die an Gegenständen von Juden aus Deutschland angebracht waren, die ins Ghetto Riga deportiert wurden.
  • Brosche, die Eva Kutzower ihrer Freundin Vera Bader im Ghetto Theresienstadt gab, bevor Eva mit ihrer Familie nach Auschwitz deportiert wurde.