Über den Holocaust

Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und die Politik gegenüber den Juden

Deutschland, Österreich und Tschechien

Objekte
  • Ein Blechdeckel auf den Namen Hersch Rosenzayg. Rosenzayg wurde am 12.11.1911 in Tomaszow Mazowiecki geboren. Er kam nach Buchenwald am 15.10.1939, Häftlingskategorie: „polnischer Jude“. Auf dem Deckel ist vermerkt, dass er am 29.11.1939 in einem besonderen provisorischen Lager für Juden und Polen an Dysenterie starb.
  • Ein Deckel auf den Namen Stefan Kende. Kende, geboren in Wien am 11.01.1888, war von Beruf Zahnarzt und wurde im September 1938 nach Buchenwald deportiert. Kende war einer der 21 Juden, die in der „Vergeltungsaktion“ in Buchenwald ermordet wurden. In Folge eines Attentatversuches gegen Hitler am 8.11.1939 durch Johann Elser wurden am nächsten Tag 21 Juden des Lagers ermordet.
  • Ein Plastikdeckel auf den Namen Stanislaw Urbanik. Urbanik, anscheinend kein Jude, wurde am 16.9.1919 geboren. Er kam am 16.10.1939 nach Buchenwald. Häftlingskategorie: „Pole“. Er starb an einer Lungenentzündung.
  • Versteckt in dem Urnendeckel von Stanislaw Urbanik befand sich diese persönliche Fotografie von zwei Kindern.