Über den Holocaust

Das nationalsozialistische Deutschland und die Juden 1933-1939

1938 – „Das schicksalhafte Jahr“

Bildergalerie
  • Verhaftung von Juden in Baden-Baden, Deutschland, durch SS-Leute in der Pogromnacht.
  • Eine Zerstörte Synagoge in Koenigsbach, Deutschland, nach der Pogromnacht, 10. November 1938.
  • Ein SA-Mann zwischen den Trümmern der „Ohel Ya'akov“ Synagoge in München, Deutschland, am 10. November 1938.
  • Eine Synagoge in Siegen, Deutschland, geht in der Pogromnacht am 10. November 1938 in Flammen auf.
  • SS-Soldaten (die Eliteeinheit der nationalsozialistischen Partei) führen Juden ab, die nach Dachau deportiert werden, 10. November 1938.
  • Vertreter in Evian, Frankreich, nehmen an einer Konferenz teil, die sich mit dem Problem der jüdischen Flüchtlinge befasst, 13. Juli 1938; Myron Taylor, Vertreter der Vereinigten Staaten, hält eine Rede vor den Konferenzteilnehmern.