Die Rückkehr von Überlebenden ins Leben – 2. Teil

Verwendung unserer Druck-Materialien

BESCHREIBUNG

In dem Video „Die Rückkehr von Überlebenden ins Leben – 2. Teil” präsentiert die Mitarbeiterin der ISHS, Sheryl Ochayon, die Geschichte von Überlebenden nach dem fundamentalen Dilemma - „Was nun?” - durch das Leben und die Kultur innerhalb der DP-Lager. Sie umreißt die Realität und bemerkenswerte Phänomene innerhalb der DP-Lager, sowie die menschliche Wichtigkeit, des Wiederaufbaus des Sinns einer persönlichen Identität und anfängliche Schritte in einen Neuanfang. Die Materialien, die in dem Video besprochen werden, sind auf unserer Internetseite und von der ISHS produzierten Lehreinheiten zugänglich.

Sheryl Silver-Ochayon ist Mitarbeiterin der Internationalen Schule für Holocaust-Studien in Yad Vashem.

  • 1. Teil: Die Rückkehr ins Leben in den DP-Lagern 00:00
  • 2. Teil: Ein neuer Anfang 5:56

Das ist der zweite Teil eines zweiteiligen Videos, das sich mit dem Thema der Befreiung und der Rückkehr ins Leben auseinander setzt. Der 1. Teil kann hier angesehen werden.

  • Mehr

    Archivaufnahmen und Fotografien:
    - Yad Vashem Foto Archiv.
    - Yad Vashem Film Archiv.
    - Yad Vashem Museumssammlung.
    - Steven Spielberg Film and Video Archive, United States Holocaust Memorial Museum.
    - The Joint Archives, New York
    - Kibbutz Haogen’s Archiv. Gefilmt von Yithak Herbert

    Material und Zitate aus:
    1. Study kit Return to Life - The Holocaust Survivors: From Liberation to Rehabilitation, produced by Beth Hatefutsoth, Tel Aviv; Ghetto Fighters' House, Kibbutz Lohamai Hagetaot; Yad Vashem, Jerusalem; Tel Aviv, 1995.
       - Yehudit Hemendinger, Perspectives on Holocaust Survivors. A Psychological Approach to the Study of the    jewish People, Miriam Reiter-Tzedek, ed., The Institution for the Study of the Jewish People, May, 1984
       - Pinhas varshavsky. in Idit Witman, Unser Stimme (Our Voice), the first journal of the survivors, Gesher 4, 1987.
    2. The Anguish of Liberation - Testimonies from 1945, edited by Y. Kleiman and N. Springer- Aharoni, Yad Vashem, Jerusalem, 1995.
    3. Yad Vashem Archiv

    Wir haben uns bemüht, alle Rechteinhaber und Rechte bezüglich der verwendeten Materialien zu klären. Bei etwaigen Rechtsansprüchen wenden Sie sich bitte an uns unter internet.education@yadvashem.org.il.

    Film produziert von Mikooka Productions - www.mikooka.com.

Weitere pädagogische Überlegungen

  • Die zeitliche Kontextualisierung der Trägodie des Holocaust mit der Betonung, dass für Überlebende die Geschichte nicht mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs endet.

  • Betonung der fundamentalen Herausforderungen und Veränderungen, die eintreten mussten, um die Rückkehr ins Leben nach dem Holocaust, zu ermöglichen.

  • Umreißen der neuen Entwicklungen, die sich in den DP-Lagern entfalteten – Wiederherstellung der Individualität von Überlebenden, gesellschaftlicher und sozialer Kreise (Familie, Gemeinschaftsleben, Selbstverwaltung, Regeln, ein Bezugssystem, tägliche Routine).