Die Internationale Schule für Holocaust-Studien (ISHS)

Neues aus Yad Vashem



Deutschsprachiger Yad Vashem Youtube Channel

Vor einigen Wochen wurde von Yad Vashem ein deutschsprachiger Youtube Channel eingerichtet. Der Channel beinhaltet mehr als hundert Videos und umfasst sowohl Zeitzeugeninterviews, Vorlesungen verschiedener Historiker, Archivmaterial als auch Multimedia Präsentationen, wie beispielweise eine Darstellung der Geschichte des sogenannten Auschwitz Albums. Damit der historische Kontext des Filmmaterials nicht in den Hintergrund gerät, wurden solche Videos ausgewählt, die thematisch mit anderen Quellen und Texten der Yad Vashem Homepage verbunden werden können.
Der Channel konnte Dank der Unterstützung des Zukunftsfonds der Republik Österreich, der Österreichischen Freunde von Yad Vashem und dem Verein Schweizer Freunde von Yad Vashem realisiert werden.
Unter folgendem Link kann auf den Yad Vashem Youtube Channel zugegriffen werden: http://www.youtube.com/yadvashemgerman


Datenbank des Visual Centers Online zugänglich

Die Datenbank des Visual Centers ist für alle Interessierten nun Online zugänglich. Neben Informationen über neue Anschaffungen des digitalen Filmarchivs Yad Vashems können so Kurzinformationen zu gesuchten Filmmaterial erschlossen werden.
Unter folgendem Link kann auf die Datenbank zugegriffen werden: http://db.yadvashem.org/films/search.html?language=en


Artikel von Dr. Noa Mkayton auf Medaon erschienen

In der aktuellen Ausgabe von Medaon (Magazin für jüdisches Leben in Forschung und Bildung), einem wissenschaftlichen Online Magazin mit Beiträgen zu jüdischer Geschichte und Gegenwart, ist ein Beitrag von Dr. Noa Mkayton mit dem Titel: Holocaustunterricht mit Kindern – Überlegungen zu einer frühen Erstbegegnung mit dem Thema Holocaust im Grundschul- und Unterstufenunterricht erschienen.
Der Artikel kann unter folgendem Link abgerufen werden: http://medaon.de/inhaltsverzeichnis-9-2011.html