Die Internationale Schule für Holocaust-Studien (ISHS)

Neues aus Yad Vashem



50 Jahre Eichmann-Prozess – Neues auf der Yad Vashem Website

Unter diesem Link können Sie auf der Yad Vashem Website Informationen zum Prozess gegen Adolf Eichmann in Jerusalem, vor genau 50 Jahren, abrufen. In Kooperation zwischen Yad Vashem und dem Israelischen Staatsarchiv wurde auf You Tube ein eigener Channel eingerichtet, der mehr als 200 Stunden gefilmtes Material, das während des Prozesses gemacht worden ist, zeigt.

Außerdem finden sich Berichte von drei Beteiligten während des Prozesses: Gabriel Bach, der als stellvertretender Ankläger Mitglied der Staatsanwaltschaft war, Mickey Gilad (Michael Goldman), einer der Vernehmungsoffiziere des Büro 06 und Israel Gutman, der als Zeuge während des Prozesses auftrat.


Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule/Fachhochschule der Nordwestschweiz

Von links nach rechts: Prof. Peter Gautschi, Richelle Budd-Caplan, Dr. Noa MkaytonProf. Peter Gautschi

Im Februar und April 2011 haben sich Vertreter der Pädagogischen Hochschule / Fachhochschule der Nordwestschweiz und des European Departments der ISHS Yad Vashem getroffen, um eine Kooperationsvereinbarung im Bereich der Holocaustpädagogik an Schweizer Hochschulen zu schließen. Geplant sind für die kommenden Jahre Forschungs- und Studienseminare für Lehramtsstudierende und Hochschullehrer aus der Schweiz in Yad Vashem, die ein besseres Verständnis für unterschiedliche Erinnerungskulturen fördern und verschiedene Methoden für die schulische Bearbeitung des Holocaust vermitteln sollen.


ICHEIC Antrag zur finanziellen Unterstützung pädagogischer Projekte

Ehemalige Teilnehmer und Teilnehmerinnen an einem Fortbildungsseminar der International School for Holocaust Studies haben wieder die Möglichkeit finanzielle Unterstützung für die Umsetzung pädagogischer Projekte und Materialien zu beantragen. Bitte entnehmen Sie die genauen Details dem beigefügten Antragsformular.