Über Yad Vashem

Forschung

Symposium zum Thema „Holocaust-Verleugnung ebnet den Weg zum Völkermord" Symposium zum Thema „Holocaust-Verleugnung ebnet den Weg zum Völkermord"
Yad Vashem Verlag

Seit seiner Gründung gehört es zu den  Prioritäten Yad Vashems, den Holocaust zu erforschen und Publikationen zu diesem Thema zu verbreiten. Noch heute treten immer neue Aspekte der Geschichte des Holocaust zu Tage, und größeres Wissen und neue Erkenntnisse führen zu immer weiteren Fragen. Trotz weitreichender Erforschung dieses Themas gibt es noch immer viele Aspekte des Holocaust, die bis heute nicht vollständig von kompetenten Wissenschaftlern untersucht worden sind.

Die Internationale Schule für Holocaust-Studien will weltweit zur wissenschaftlichen Erforschung des Holocaust und der damit verbundenen Themen Anregung und Unterstützung geben. Das Institut hat der Holocaustforschung neue Wege geebnet, indem es bei seinen Forschungen über die Dokumente von Tätern und Zuschauern hinaus auch Zeugenaussagen, Dokumente und Erinnerungen der Überlebenden und derjenigen, die ums Leben kamen, mit einbezieht.

Das Institut ist in der Entwicklung und Koordination internationaler Forschung aktiv. Es plant und realisiert wissenschaftliche Projekte, organisiert Symposien, Workshops und internationale Konferenzen. Es fördert Kooperationsprojekte zwischen Forschungsinstitutionen und unterstützt junge Wissenschaftler, die über den Holocaust forschen. Auch publiziert es analytische Studien, Konferenzberichte, Dokumente und Monographien über den Holocaust.

Die Publikationsabteilung von Yad Vashem veröffentlicht Forschungsarbeiten und Memoiren sowie Dokumente, Alben und Tagebücher aus der Zeit des Holocaust. In einer Zeit, da die Fackel des Gedenkens an die nächste Generation weiter gereicht wird, sind diese Publikationen wichtiger denn je.